Hier finden Sie Ihr Steuerparadies – und Ihre Steuerhölle

Wo zahlen Sie mit Ihrem Einkommen am wenigsten Steuern? Und wo am meisten? Finden Sie es mit unserer interaktiven Grafik heraus.

Iwan Städler und Kaspar Manz

Vergleichen lohnt sich – nicht nur für Einkommensmillionäre. Auch eine Doppelverdienerfamilie mit einem Bruttoeinkommen von insgesamt 150'000 Franken wird je nach Gemeinde höchst unterschiedlich besteuert. Am günstigsten kommt die Familie im zugerischen Baar weg. Hier muss sie lediglich 2805 Franken für Kantons-, Gemeinde- und Kirchensteuern zahlen. Deutlich mehr liefert eine solche Familie in den neuenburgischen Gemeinden Les Verrières und Enges ab. Hier werden 20'865 Franken fällig – also mehr als das Siebenfache von Baar.

Dies zeigt ein Vergleich der Daten für 2018, welche die eidgenössische Steuerverwaltung kürzlich im Internet veröffentlicht hat. Mit unserer interaktiven Karte können Sie innert weniger Sekunden ermitteln, in welcher Gemeinde Ihr eigener Haushalt am besten wegkommt. Und wie Ihr Wohnort gegenüber den Nachbargemeinden abschneidet.

Lesebeispiel

In der Stadt Zürich zahlt eine ledige Person mit einem Bruttoeinkommen von 100'000 Franken bei 11,0% Steuerbelastung rund 11'000 Franken Kantons-, Gemeinde- und Kirchensteuern.

Je nach Abzügen kann dieser Betrag variieren.

Für die Berechnung nicht berücksichtigt wurden die Vermögenssteuer sowie die Bundessteuer, welche ohnehin in allen Gemeinden gleich hoch ist.